Tutorials 8Software 14 /

Kein Angst vor Schlangen - Tutorial Python - Teil 1 - Einführung

Keine Schlange, die ein Orakel bewacht, sondern echte Fakten mit Python

Wir unterstützen bei der Entwicklung von Software auf der Basis der Programmiersprache Python. Diese Sprache zählt zu den Top 5 Stars der Programmierung. In Bereichen, wie Naturwissenschaften oder IT-Sicherheit, hat sich Python fest etabliert. In unserer Tutorial werfen wir einen Blick auf die "Schlange".

Heros

Python ist beliebt, ohne Zweifel. Im aktuellen TIOBE Index auf Platz 3, im IEEE Spektrum auf Platz 1 und bei Stackoverflow auf Platz 6 ist doch einen Applaus wert. Diese Beliebtheit begründet sich in der Einfachheit der Sprache, einer breiten Basis an Bibliotheken und der Erweiterbarkeit der Sprache. Besonders die Module NumPy, SciPy und Matplotlib bieten Naturwissenschaftlern und Ingenieuren eine perfekte Entwicklungsumgebung. Auch in den aktuellen Gebieten, wie Big Data Science und Machine Learning kommt Python recht häufig zum Einsatz.

Historie in der Nussschale

Wir wollen nicht zu sehr in die Geschichte von Python einsteigen, denn ausführlich ist das schon in der Wikipedia beschrieben. Die erste Version dieser Sprache wurde Anfang der 1990er Jahre von Guido van Rossum in seinem Weihnachtsurlaub [Anm. v. Autor: Der Urlaub war wohl nicht so spannend. Zum Glück für uns Programmierer.] auf Basis der Lehrsprache ABC entwickelt. Die Hauptziele dieses winterlichen Projektes waren Übersichtlichkeit, Verständlichkeit, Erweiterbarkeit und Einfachheit. 1994 war es soweit, die erste Version wurde veröffentlicht.

Version

Zur Zeit ist Python bei der Version 3 angelangt. Wobei - wichtiger Hinweis - in vielen Projekten noch die Version 2 im Einsatz ist. Beide Versionen, also 2 und 3, sind nicht kompatibel zueinander. Der Fokus in diesem Tutorial und in unseren Projekten liegt in der aktuellen Version. Wir entwickeln keine Lösungen mit der Version 2, sondern migrieren vorhandene ältere Anwendungen auf die aktuelle Version 3.6.x. Die Gründe hierfür sind:

  1. Ab 2020 wird die letzte Version 2, also Python 2.7, nicht mehr unterstützt. Weiterentwicklungen und Neuerungen gibt es nur noch in der Version 3.
  2. Python 3 unterstützt Unicode besser als Version 2, weil hier Textstrings standardmäßig Unicode beherrschen.
  3. Aktuelle Module unterstützen nur noch Version 3.
  4. Viele Neuerungen gibt es nur in der Version 3, wie ein anderer Syntax für die print Funktion, die Verwendung von Views und Iteratoren anstatt von Listen, Änderungen für die Integer-Division, usw.

Tip: Finger weg von der Version 2 von Python. Nur in Einzelfällen ist die Verwendung der Version 2 gerechtfertigt und dieser Fall ist i.d.R. wenn die Portierung von 2 nach 3 zu aufwändig und kostspielig ist.