News 5Sicherheit 8 /

Zugängliche Passwörter bei Ärzten und Apotheken

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GdV) warnt vor zugänglichen Passwörtern bei Ärzten und Apotheken aus Quellen, wie das DarkNet.

Im Rahmen einer stichprobenhaften Untersuchung des GdV wurden Mängel bei der IT-Sicherheit bei deutschen Artzpraxen und Apotheken festgestellt. Von Passwörtern bis hin zu Phishing, die Untersuchung sieht Ärzte, Apotheken und Patienten als potentielle Opfer von Attacken.

Apotheken und Arztpraxen können ohne IT-Lösungen nicht funktionieren. Die oben erwähnte Untersuchung des GdVs zeigte auf, dass Praxen/Apotheken angreifbar sind, was komplett im Widerspruch zur Eigenwahrnehmung der Betroffenen steht. Hier wurde eine angreifbare Gruppe und damit Handlungsbedarf identifiziert.

Ein anderer Aspekt, der im Bericht erwähnt wurde, ist die fehlende Organisation der IT- und Informationssicherheit. Vorbereitende Sicherheitsmaßnahmen gegen z.B. Datenverlust sind nicht ausreichend geplant und umgesetzt. Im Falle eines Angriffs ist nicht definiert, wie auf mögliche Attacken reagiert werden soll.

Der GdV empfiehlt Mindestmaßnahmen, wie Sicherheitskopien bis hin zu Mindestanforderungen bei Passwörtern.

Quellen: